Anja Spägele: »Das Nachaltern wird bei TikTok länger dauern als bei anderen Plattformen«

16. August 2021

TikTok hat im Frühjahr 2020 weltweit alle Download-Rekorde gebrochen und ist seitdem eine der beliebtesten Social-Media-Plattformen weltweit. Anja Spägele, Marketing Managerin bei Bilandia, erklärt im Interview, warum die Buchbranche das Portal im Blick behalten sollte.

Wenn ich mich als Buchliebhaber das erste Mal in TikTok einlogge: Welchen Buch-Account sollte ich mir das erste Mal ansehen?

Die Frage ist schwer zu beantworten, denn es gibt wirklich sehr viele tolle BookTok-Creator:innen. Aber nicht mehr wegzudenken aus der deutschsprachigen #BookTok-Welt sind auf jeden Fall @elis_bookworld und @biankasart – die beiden präsentieren auf unterschiedliche Weise und so unglaublich kreativ Bücher. Die Videos machen immer Spaß. Auf der Verlagsseite finde ich den Account @Penguin_Verlag sehr empfehlenswert.

Wie würdest du die Zielgruppe von TikTok beschreiben und denkst du, dass diese ebenfalls nachaltern wird?

Allgemein erreicht TikTok ein junges Publikum zwischen 10 und 19 Jahren und überwiegend weiblich. #BookTok selbst ist etwas älter – also 16 bis 25 Jahre. Die Community dort ist auch super nett, divers und überwiegend positiv. Nur sehr selten liest man dort negative Kommentare.

Das Phänomen des Nachalterns haben wir ja bei Instagram erlebt, hier sind die Eltern den Kindern auf die Plattform gefolgt. Im Gegensatz zu Instagram funktioniert TikTok allerdings ganz anders mit sehr schnelllebigem Content. Deswegen wird eine Nachalterung – wenn überhaupt – länger dauern als bei anderen Plattformen.

Für welche Warengruppe eignet sich die Plattform am ehesten?

Ganz klar sehe ich hier das Jugendbuch. Bei #BookTok erfahren Bücher aus den Genres Fantasy, YA und NA ein ganz neues Hype-Level – werden also sehr ausführlich dort besprochen.

Alle Tipps und Tricks rund um TikTok verrät Ihnen Anja Spägele im pubiz-Webinar!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Copyright © 2021 Harenberg Kommunikation